Glücksmoment 15.03.22

Sich die Zeit vertreiben, auch gerne mit bildlichen Erinnerungen. Ich liebe es, wenn mir Google Fotos zeigt, mit Dingen, die ich heute vor 2 Jahren getan habe 😉

Das schönste Ablenken sind die eigenen Erinnerungen.

findet Larissa

Mein heutiger Glücksmoment war kein Foto, sondern eine Intuition. Das Gefühl, jetzt noch einen Kontakt anzurufen, den ich die Woche vorher nicht erreichen konnte und bereits auf Lost gesetzt hatte. Der aber durchaus interessiert an meinem Angebot war … 
Ich bin in der Akquise mitunter unsicher, wann ist es genug, wie viel ist in Ordnung, wann wird es aufdringlich. 

Im heutigen Fall war es ein – letzte Woche Dienstag 13:30 Uhr hat nicht geklappt, ich rufe einfach jetzt nochmal an. Diese Woche Dienstag, 13:30 Uhr. Und siehe da – ein schönes Gespräch, ein gemeinsames Lachen und eine sehr schöne Rückmeldung. Er mag, dass ich überzeugt von meinem Produkt bin und dafür brenne, es zu zeigen 🙂

Nur ein kleiner Moment im täglichen Akquise-Alltag. Wie oft telefoniere ich im Job mit niemand, höre Bandansagen, habe Gegenwind. Ein Gespräch zwischen Menschen ergibt sich nicht automatisch. Es ist immer eine besondere Magie, ein besonderer Moment, und da ist es egal, ob ich kalt anrufe, warm anrufe oder intuitiv anrufe.

Ich bevorzuge das mit der Intuition. Eine Gabe, von der ich weiß, dass ich sie habe. Ich habe eine sehr gute Intuition.

Und ich habe Freude daran, wenn sich gute Gespräche mit Menschen ergeben. Ein Flirt mit dem Neuen. Ein Bezaubern im Gespräch. Das macht mich glücklich – und deshalb darf es dieses schöne Telefonat heute sein. Auch das sind Glücksmomente, die mich zum Strahlen bringen.

Andere Momente sind eng geknüpft an Kaffee und Kuchen, Ausflüge mit der Familie, die Suche nach Elfen in Baumstämmen und wunderschön geschnitzte Herzen in Plumpsklotüren. Diese Momente sind gewesen, an einem anderen Tag. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert